International Film Festival Cologne

Marel von Steinling in der Kulturkirche Ost in Köln
Marél von Steinling
7. September 2020
Die Band Heartliners spielt vor der Kulturkirche Ost in Köln
Heartliners & Oskar
17. September 2020

International Film Festival Cologne

Regisseur Tegeler (l.) beim IFFC in Köln
Die Filmwelt zu Gast in Buchforst
Köln hat ein neues Filmfestival. Unsere KULTURKIRCHE OST war am 11. und 12. September 2020 neben dem Cinenova Spielort des ersten International Film Festival Cologne (IFFC).

“Es ist so schön, diesen Ort kennenzulernen.” Regisseur Nicolai Tegeler ist begeistert, als er zum ersten Mal unsere KULTURKIRCHE OST betritt. Das neue “International Film Festival Cologne” (IFFC) hat den Berliner, der mit Producer Tobias York und Laura Kloeters (Maske) angereist ist, nach Köln gelockt. 70 Filme aus 46 Ländern wurden an diesem Wochenende gezeigt; zum Teil im Ehrenfelder Cinenova, zum Teil in unserer KULTURKIRCHE OST. “Wir hatten ja keinen Einfluss darauf, wo unser Beitrag läuft. Und jetzt wird der in einer Kirche gezeigt: Das ist natürlich der optimale Platz.”

Sein Film “Zu den Sternen” sei ein “politischer Film ohne erhobenen Zeigefinger”, so Tegeler, und ist nominiert in der Kategorie “Bester Spielfilm”. Die Handlung spielt 30 Jahre nach dem Fall der Mauer. Zwei Jugendfreunde treffen wieder aufeinander; der eine wirft dem anderen vor, ihn damals an die Stasi verraten zu haben. “Mein Stiefvater hat mich bei den Dreharbeiten beraten. Er sagte immer wieder: Die Kirche war der einzige Ort, an dem er sich zu DDR-Zeiten frei äußern konnte.”

Das "International Film Festival Cologne" zu Gast in der Kulturkirche Ost. Foto: Thilo Schmülgen
Dass “Zu den Sternen” und viele andere Film jetzt im Rahmen des IFFC in unserer KULTURKIRCHE OST zu sehen waren, dafür hat ein erst 20-jähriger Kölner Filmemacher gesorgt: Anselm Diehl. Wie er erzählt, habeer schon mit zehn Jahren angefangen, Kurzfilme zu drehen – aus Langeweile. Mit 14 Jahren machte er sein erstes Praktikum in der Branche, nach dem Abitur übernahm er erstmals die Verantwortung für ein Filmprojekt – und machte sich dann selbstständig. Nun will er Regisseur werden.

24 ehrenamtliche Helfer unterstützen das Festival

Diehls Initiative hat in der lokalen Filmszene für Verwunderung gesorgt – auch weil es mit dem “Film Festival Cologne”, das Anfang Oktober zum 30. Mal veranstaltet wird, bereits ein großes internationales Film- und Fernsehfestival in Köln gibt. Öffentliche Förderung hat er nicht erhalten, aber ein 24-köpfiges Team unterstützt ihn ehrenamtlich. Ebenso eine Reihe von Sponsoren – zu denen auch unsere KULTURKIRCHE OST und ihr Träger, die GAG Immobilien AG, gehört.

Das "International Film Festival Cologne" zu Gast in der Kulturkirche Ost. Foto: Thilo Schmülgen
Auf dem Programm standen – begleitet von Vorträgen von Experten aus der Filmindustrie – Kurz- und Langfilme, experimentelle Formate, Webserien, Dokus und Musikvideos. Deren Produzenten konnten sie über eine Onlineplattform hochladen. Insgesamt wurden 300 Filme eingereicht. In acht Kategorien waren jeweils fünf Projekte nominiert, eine 18-köpfige Jury wählte die Sieger aus.

“Zu den Sternen” zählte am Ende nicht dazu. Als bester Film wurde die japanische Produktion “Closet” ausgezeichnet. “War dennoch ein tolles Festival, Riesenlob an die Organisatoren”, sagte Nicolai Tegeler zum Abschied. Für sein Team geht die Festivaltournee weiter. “Wir waren vorher in Indien, in Israel und in der Ukraine. Demnächst geht es nach Hof, Cottbus und Pilsen.”

Zur Website des International Film Festival Cologne

WAS GIBT’S ALS NÄCHSTES IN UNSERER KULTURKIRCHE OST? Schauen Sie doch mal in unseren Kalender!