Maia – Will – Bongart

Geiger Peters Kulturkirche Ost Köln
Klaus der Geiger & Marius Peters
12. April 2024

Maia – Will – Bongart

Maia Will Bongart KULTURKIRCHE OST Köln
MAIA, GUIDO WILL & DANIEL BONGART: SINGER/SONGWRITER-ABEND

Wie breit und vielfältig die stilistische Range im Singer/Singwriter-Gewerbe allein in Köln ist, demonstrierten die Künstler*innen Maia, Guido Will und Daniel Bongart in unserer KULTURKIRCHE OST in Köln.

 
Guido Will

Den Anfang macht Guido Will. Erst seit kurzer Zeit widmet sich der 35-jährige Kölner dem Songschreiben intensiver, hat dafür sogar seinen Hauptberuf als Redaktionsleiter einer TV-Produktion zwar nicht aufgegeben, aber doch reduziert. Ein mutiger Schritt in Zeiten, in denen immer weniger Musizierende von ihrer Kunst leben können, aber auch ein leidenschaftliches Statement, das womöglich Türen öffnet.

Maia Will Bongart KULTURKIRCHE OST Köln

Leidenschaft ist es auch, die seine Performance ausstrahlt. Guido Will fühlt, was er zum Pianospiel von Lena Grande singt, legt oft seine kräftigen Oberarme auf die Brust und ans Herz. Seine Themen findet er in seinem persönlichen Erleben, in der Poesie der kleinen Dinge. Seine Songs heißen „Seifenblasen“ oder „Sternschnuppen“, er besingt „Mein ganzes Leben“ oder „Das Paradoxon“ seiner Existenz. „Was ich mit meiner Musik sagen will: Es ist nie zu spät, etwas zu verändern und das zu machen, was man machen will.“

Guido Will auf Facebook

 

Maia

Auch Maia kommt aus Köln. Die Stimme und die sehr berührende Art, wie Maia damit umgeht, kommen aber aus einer Welt, in der große Künstler*innen wie Björn, Feist, Boy oder auch „Mamas & Papas“ zuhause sind. Vor allem aber klingt Maia nicht wie irgendjemand anderes, sondern – etwa mit dem sehr charakteristischen Vibrato – ganz wie Maia selbst.

Maia Will Bongart KULTURKIRCHE OST Köln

Für die Stimme schreibt Maia selbst passende Lieder auf Englisch oder Spanisch und zupft dazu die Gitarre selbst. Oder Maia macht sich die Songs anderer Künstler zu eigen wie etwa bei der brillanten Coverversion von „Simply The Best“. Origineller und zwingender hat womöglich noch niemand diesen Tina-Turner-Superhit in eine verspielten, supercoole Ballade verwandelt.

Maias Stimme klingt älter und erfahrener, als die schmale Person vorne am Mikrofon wirkt. Und kommt gerade im Duett „Amore mis amores“, zu dem Renzzo Rodriguez ans Mikro kommt, besonders gut zur Geltung.

Maia auf Instagram

 

Daniel Bongart

Weniger zart und melancholisch, mehr rockig und grungig klingen die Songs von Daniel Bongart, die der Bonner zum glorreichen Ende des Abends beisteuert. Er singt laut und schlägt die Saiten hart an, so dass man sich gelegentlich fragt, wo er denn seine Band gelassen hat? Er hat aber auch genügend Abwechselung im Repertoire, um nicht in einer Stimmungslage verweilen zu müssen, wechselt zwischendurch etwa für „The Longest Night“ ans Klavier und besingt Menschen, die Hoffnung geben.

Maia Will Bongart KULTURKIRCHE OST Köln

„Vielen Dank an Euch, Ihr seid ein sehr aufmerksames Publikum. Das macht immer sehr viel Spaß, für solche Zuhörer zu spielen!“ Passend dazu  kündigt er das „erste Liebeslied an, das ich je geschrieben habe“ an. Es heißt „You“, kommt also – typisch für Daniel Bongart – schnell auf den Punkt. Und bringt die Zuhörer zum Mitsingen. Kann ein Singer/Songwriter-Abend schöner enden?

 

Zur Website von Daniel Bongart

WAS GIBT’S ALS NÄCHSTES IN UNSERER KULTURKIRCHE OST? Schauen Sie doch mal in unseren Kalender!

Maia Will Bongart KULTURKIRCHE OST Köln