Joseph Kiblitzky
3. September 2018

Gerhard und Karin Praßer

Millionen-Allee Melaten
Einem Rundgang über den großen Kölner Zentralfriedhof kommt die Ausstellung “Millionen-Allee Melaten” des Ehepaars Praßer in unserer KULTURKIRCHE OST gleich. Hinter den Grabmälern bekannter Persönlichkeiten entdecken sie faszinierende Geschichten.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist bis 16. Oktober 2018 geöffnet – immer donnerstags bis samstags von 17 bis 20 Uhr sowie auf Anfrage unter der Telefonnummer 0162-233 67 01.

Eintritt: frei

“Ich gehe gern auf Friedhöfe. Mich interessieren die Geschichten hinter den Grabmälern.” Das sagt die Historikerin Karin Feuerstein-Prasser, die – wie man auf der Website des Piper-Verlags erfahren kann – eine ganze Reihe von Büchern über große Frauenfiguren der Geschichte verfasst hat. Für eine Ausstellung in unserer KULTURKIRCHE OST, zu sehen noch bis zum 16. Oktober 2017, hat sie sich gemeinsam mit ihrem Eheman Gerhard ein nicht minder historisches Thema vorgenommen: Melaten, den 1810 eröffneten Kölner Zentralfriedhof.

26 Gräber geschichtlich interessanter Persönlichkeiten haben sich die beiden in Zusammenarbeit mit Ausstellungsorganisator Dirk Kästel von der veranstaltenden GAG Immobilien AG ausgesucht, um sie in Text und Bild zu dokumentieren. “Es hätten mindestens doppelt so viele sein können”, sagte Feuerstein-Praßer bei der Vernissage am 4. Oktober. “Aber für mehr war kein Platz.” Wer weiß? Vielleicht gibt es ja in einiger Zeit eine Neuauflage der Melaten-Schau?

Reich durch Melissengeist

Faszinierende Geschichten gäbe es jedenfalls genug, das zeigt schon diese erste Auflage. So gerät der Rundgang durch unsere KULTURKIRCHE OST zum eindrucksvollen Lesezirkel. Da ist zum Beispiel Maria Clementine Martin (1775-1843), die geschäftstüchtige Ex-Nonne, die 1826 das bis heute florierende Unternehmen Klosterfrau Melissengeist gründete, das jahrzehntelang mit dem immer gegenwärtigen Slogan warb: “Nie war er so wertvoll wie heute.” Der Melissengeist, versteht sich.

Oder der 2004 verstorbene Hermann Götting, ein legendäres Original der Schwulenszene. Seine Sammlerleidenschaft für Alltagsgegenstände veranschaulicht sein Grabstein mit einem in Granit gehauenen Putzlumpen. Beeindruckend auch das als Triptichon gestaltete Grabmal der unglücklichen Schriftstellerin Irmgard Keun (1905-1982), der als Zahnrad geformte Gedenkstein des Gewerkschaftsführers Hans Böckler und der Engel, der über die Totenruhe des Verleger Alfred Neven Dumont und seines Sohnes Markus wacht. 

Sehr passend zu all diesen Geschichten: die Musik des Essener Duos Bass’n Bone mit Gabriele Rosenberg an der Posaune und Norbert Hotz am Kontrabass. Sie gestalteten ihren Auftritt wie eine Beerdigung nach New Orleans’scher Art, begannen quasi “auf dem Hinweg zum Grab” mit einem tieftraurigen Blues (“Saint James Infirmary”) und traten den “Rückweg” mit “Oh When The Saints Go Marchin’ In” in gelöster Stimmung an.

Ähnliches ist auch der rund 1,5-stündigen Führung über Melaten zu wünschen, die das Ehepaar Praßer am Samstag, 6. Oktober 2018, um 14 Uhr anbietet. Treffpunkt ist die Trauerhalle an der Piusstraße.

Zu sehen sind Aufnahmen der Gräber von:

  • Albermann, Wilhelm 1835-1913, Bildhauer
  • Baargeld, Johannes Theodor (eigentlich A.F. Gruenwald) 1892-1927, Dada-Künstler
  • Bach, Dirk 1961-2012, Schauspieler und Komiker
  • Birgel, Willy 1891-1973, Schauspieler
  • Böckler, Hans 1875-1951, Politiker und Gewerkschaftsfunktionär
  • Chargesheimer (eigentlich Karl Heinz Hargesheimer) 1921-1974, Fotograf
  • Farina, Johann Baptist 1758-1844, Eau de Cologne-Fabrikant
  • Götting, Hermann, 1939-2004, Sammler von Alltagskultur
  • Gottschalk, Andreas 1815-1849, Armenarzt
  • Johann Joseph Gronewald 1804-1873, Gründer der ersten Schule für Gehörlose
  • Irmgard Keun 1905-1982, Schriftstellerin
  • Koerfer, Jacob 1875-1930, Architekt
  • Martin, Maria Clementine 1775-1843, Gründerin der Firma „Klosterfrau Melissengeist
  • Meistermann, Georg 1911-1990, Maler
  • Nay, Ernst Wilhelm 1902-1968, Maler
  • Neven DuMont, Alfred, 1927-2015, Verleger
  • Oelbermann, Laura von 1846-1929, Mäzenin
  • Ostermann, Willy 1876-1936, Komponist
  • Pallenberg, Johann Heinrich 1802-1884, Möbelfabrikant und Kunstmäzen
  • Polke, Sigmar 1941-2010, Maler
  • Räderscheidt, Anton 1892-1970, Maler
  • Riphahn, Wilhelm 1889-1963, Architekt
  • Sander, August 1876-1964, Fotograf
  • Schmitz, Jupp 1901-1991, Unterhaltungskünstler
  • Wallraf, Franz Ferdinand 1748-1824, Gelehrter und Kunstsammler
  • Wischnewski, Hans Jürgen 1922-2005, Politiker
Was gibt’s als nächstes in unserer KULTURKIRCHE OST? Schauen Sie doch mal in unseren Kalender!