INTERNATIONAL FILM FESTIVAL COLOGNE
Bis 12. September

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

INTERNATIONAL FILM FESTIVAL COLOGNE
Bis 12. September

11. September - 12. September

Nackte Füße am Strand
Am 11. und 12. September 2020 lädt das INTERNATIONAL FILMFESTIVAL COLOGNE Kinobegeisterte an  verschiedene Schauplätze der Stadt ein. Wir freuen uns, mit der KULTURKIRCHE OST einer davon zu sein. Alle Infos und Ticketangebote finden Sie auf der Website des Festivals.
Freitag, 11. September 

14 Uhr

Experimental Filme 1-3, 80 Min.
  • “Scenes from a Transient Home” (Südafrika, 2019)
    Roger Horn begleitet den Alltag von simbabwesischen Kindermädchen.
  • “How Bluebirds are born” (USA, 2019)
    Carl Jung schrieb, dass Träume die Sprache sein können, in der unser Unbewusstes mit unserem Bewusstsein kommuniziert, und dass Traumtagebücher, die über Jahre geführt werden, Muster erzeugen können. In meinen eigenen über 12 Jahre geführten Aufzeichnungen erscheinen Raubvögel wiederholt als Symbol sexueller Straftäter.
    Lexi Bass, 2019.
  • “HELLO WORLD” (USA, 2019)
    HELLO WORLD ist ein kleines „Medienmaskottchen“, das Medienkunst und -technologie in den Mittelpunkt stellt und uns motivieren soll, die Erde und ihren Ozean zu retten.
    Zann Gill, 2020.

15.30 Uhr

“Hegel’s Angels” (Haiti, 2019), 70 Min.

Inspiriert von den Vodou- und Kanaval-Kosmologien im südlichen Haiti ist Zanj Hegel La (Hegels Engel) eine filmische Fabel, die die Grenzen zwischen Fiktion, Ethnographie und Träumerei in Frage stellt. Ein Experimental Film von Simone Rapisarda Casanova.

17 Uhr

“Female Signs” (Iran, 2019), 60 Min.

Nachdem eine Hündin eine Frau angreift, entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen den beiden. Ein Experimental Film von Nousha Saidi.

18.15 Uhr

“Deceptive Diplomacy” (Schweden, 2018), 65 Min.

Eine preisgekrönte investigative Dokumentation, welche die Verschleierung von zwei Morden innerhalb der UN an UN Mitarbeitern im Kongo behandelt. Von Axel Humelsjö.

 

Samstag, 12. September

14 Uhr

Cinematography Films 1-5, 90 Min.
  • “Rarepublic” (Polen, 2019)
    Der berühmte Schriftsteller Tadeusz Dołęga-Mostowicz reist mit seiner charmanten Assistentin Diana durch Polen und interviewt alle möglichen Leistungsträger. Director of Photography: Marcin Magiera.
  • “LEAD” (Deutschland, 2019)
    Bayern 1866. Alois hat seinen Lebenswillen verloren, der von den brutalen Kämpfen des Krieges geprägt ist, und schließt sich von der Außenwelt in die kalten Berge ab. Director of Photography: Sebastian Leichternstern.
  • “The Wait” (Serbien, 2018)
    Im Nachkriegsjugoslawien entdeckt ein 7-jähriges Mädchen eine Welt der Täuschung und Erpressung, an der ihr Vater und Männer beteiligt sind, die ihn verletzen wollen. Sie verbringt vier Tage in spannendem Warten und beobachtet, wie die Erwachsenen schwierige Entscheidungen treffen. Basierend auf einer wahren Geschichte. Director of Photography: Yuchao Feng.
  • “The Monsters We Keep” (USA, 2019)
    Die Probleme in Chloes neuer Beziehung bringen ihre dunkle Vergangenheit hervor und wecken das schlafende Monster in ihr. Director of Photography: Daniel Williams.
  • “Silence” (Irland, 2019)
    Ein Paar begibt sich inmitten einer Familienkrise auf eine Reise. Director of Photography: Narayan van Maele.

15.45 Uhr

“Hello Darlin” (UK, 2019), 90 Min.

Der bewaffnete Räuber Les Dalton ist auf Bewährung aus dem Gefängnis frei gekommen. Jeder möchte wissen, wo sich das verlorene Gold befindet. Neun Jahre lang haben die Leute auf seine Freilassung gewartet, nur um zu erfahren, dass auch er nichts über das fehlende Gold weiß. Das einzige Problem ist, dass ihm niemand glaubt. So auch der Detektiv im Ruhestand, der schon damals die ursprüngliche Fahndung leitete und nun hinter dem Gold her ist. Regie: Gary Delaney.

17.15 Uhr

“Zu den Sternen” (Deutschland, 2019), 75 Min.

Jahrzehnte nach dem Fall des Berliner Mauer hat der Sänger Marco Hoffmann den Höhepunkt seiner Popularität erreicht. Plötzlich wird der Ex-Frontmann der ostdeutschen Rock-Combo “Die Kosmonauten” von seinem ehemaligen Bandkollegen Volker Hinze beschuldigt,  ihn damals an die Stasi verraten zu haben. Regie: Nicolai Tegeler.

Details

Beginn:
11. September
Ende:
12. September
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kulturkirche Ost
Kopernikusstraße 32/34
Köln-Buchforst, NRW 51065 Deutschland